Curry-Ananas-Sauce

Wir hatten malwieder Lust auf Curry. Der Keksmeister warf ein, dass Curry und Ananas doch eine gute Kombination sei und so gab es eine Curry-Ananas-Sauce. Und weil wir auch lang keine Kritharaki mehr und noch ein bisschen Hähnchen im Kühlschrank hatten, gab es das auch noch dazu.

Zutaten:

1 Dose Ananas
3 EL Butter
2 EL Mehl
1/2 Becher Sahne
3/8 l Wasser
ca. 3 gehäufte TL Curry

Zubereitung:

Die Ananas abgießen und ggf. in Stücke schneiden. Den Saft auffangen und beiseite stellen. Dann die Butter in einem mittelgroßen Topf zum schmelzen bringen und dann das Mehl einrühren. Weiterhin rühren das Wasser und die Sahne zugeben und unter Rühren aufkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Curry nach Belieben würzen und dann die Ananas sowie ein wenig Ananassaft unterrühren.

Die Sauce ist ziemlich schnell fertig, falls ihr also wir wir Kritharaki und wie wir Sojasaucen-Hähnchen (dafür einfach Hähnchenbrust in Stücke/Streifen schneiden, in Sojasauce marinieren und braten) dazu haben wollt, solltet ihr die Sauce erst machen, wenn das andere fast fertig ist.

Das war malwieder sehrsehr lecker und schmeckt bestimmt auch zu anderem Zeug!
Den Katzen hat es übrigens auch geschmeckt…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s