Kichererbsen-Kartoffel-Brei

kichererbsenbreiDer Keks ist krank, ich muss also Krankenessen kochen. Ausserdem standen noch eine Dose Kichererbsen und eine Hand voll Kartoffeln herum, die langsam mal verarbeitet werden mussten. Schmeckte, sowohl mir, als auch dem Kranken und den Katzen.

Zutaten (2 Portionen):
ca. 7 kleine bis mittelgrosse Kartoffeln
1 grosse Dose Kichererbsen (480g Abtropfgewicht)
Gemuesebruehpulver
Rosmarin, evtl. Salz
Schuss Sahne
Butter

Zubereitung:
Die Kartoffeln schaelen und kleinschneiden. In etwas Butter kurz anbraten, etwa zwei Teeloeffel Bruehpulver einruehren und mit Wasser aufgiessen, bis die Kartoffeln knapp bedeckt sind. Die Kichererbsen abgiessen und kurz abspuelen, dann nach zehn Minuten zu den Kartoffeln geben. Eventuell noch etwas nachgiessen, das Gemuese sollte aber immernoch nur sehr knapp bedeckt sein. Einen grosszuegigen Teeloeffel Rosmarin ebenfalls in den Topf geben. Wenn die Kartoffeln gar sind, den Topf von der Hitze nehmen und alles gruendlich puerieren. Die Sahne ebenfalls mit einruehren und nach bedarf nachsalzen.

Guten Appetit!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s