Baiser

Baiser

Wer kennt das nicht? Man hat malwieder was gebacken/gekocht, wofür man nur Eigelb brauchte und hat jetzt das Eiweiß übrig.
Oder man hat einfach Lust auf diese leckeren, luftigen Gebäckstücke, die sich sowohl in der Weihnachtsbäckerei als auch den Rest des Jahres immer gut schlagen. Noch dazu sind sie echt einfach und schnell gemacht.

Zutaten

4 Eiweiß
200 g Zucker
(Man rechnet 50g Zucker pro Eiweiß, das Rezept lässt sich also auch in der Menge sehr gut variieren, je nachdem wieviel Eiweiß man hat)

Zubereitung

1 Die Eiweiß mit einem Mixer sehr steif schlagen. Dann nach und nach den Zucker einrieseln lassen, dabei darauf achten, dass das Eiweiß nicht wieder zu flüssig wird.

2 Mit einem Spritzbeutel kleine Haufen auf ein mit Backpapier belegtes Blech spritzen. Wer keinen Spritzbeutel hat, kann einen Gefrierbeutel aufschneiden oder die Eiweißmasse mit 2 Löffeln auf das Blech setzen.

3 Im vorgeheizten Ofen bei 110-130°C 70-100 Minuten backen, bis sie leicht goldbraun werden. (Auf dem Foto oben sind die ungebackenen Baisers abgebildet!)

Die Baiser kann man nun so essen, in Dessert-Cremes bröckeln oder als Kuchendeko benutzen. Lecker sind sie aber so oder so!

Beste Grüße
Sushi

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s