Schokokokuchen, gluten- und laktosefrei!

Schokokuchen

Heute gibt es von mir mal was ganz außergewöhnliches: Ein Schokokuchen ganz ohne Mehl und Milchprodukte! Eine meiner momentanen Mitbewohnerinnen hat nämlich eine Unverträglichkeit und nachdem meine letzten Muffins schon nicht für sie geeignet waren, wollte ich etwas backen, was sie auch essen kann. Und so kam ich nach einigem Rezepte-googlen und improvisieren zu folgendem Rezept:

Zutaten

50 g Kakaopulver
125 ml kochendes Wasser
1 TL Vanillearoma
150 ml Olivenöl
200 g Zucker
3 Eier
150 g Kokosflocken (für eine Variante ohne Kokos könnt ihr auch gemahlene Mandeln oder Nüsse benutzen)
1 TL Backpulver

Das kochende Wasser und das Kakaopulver in einer großen Tasse gut verrühren, bis keine Klumpen mehr in der Masse sind. Dann das Vanillearoma zugeben und kurz abkühlen lassen.
In einer Schüssel das Olivenöl, den Zucker und die Eier schaumig schlagen. Dann die Kokosflocken und das Backpulver zugeben und nochmal rühren, bis sich alles gut vermischt hat. In eine geölte Springform (ich hab eine quadratische Backform mit ähnlicher Grundfläche benutzt) geben und im vorgeheizten Backofen bei 170 °C für 40-45 Minuten backen

Der Kuchen war wirklich um einiges besser, als ich es erwartet hätte. Ich dachte, der Kuchen würde recht matschig werden und kaum aufgehen. Aber er wurde echt sehr schön fluffig und schokoladig! Also auch eine super Alternative, wenn man vielleicht mal gerade keine Butter im Haus hat und zu faul zum Einkaufen ist.

Liebe Grüße aus dem eiskalten Island
Sushi

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s