Hefebrot

brotgrundrezept

Endlich habe ich mal wieder Brot gebacken und fragte mich dabei, warum ich das eigentlich noch nie gebloggt habe. Vermutlich, weil die Brotsaison bei mir zu Ende war, bevor wir den Blog angefangen haben, hauptsaechlich habe ich es naemlich letztes Jahr zum Grillen gemacht. Das Rezept habe ich von meiner Mutter, die es haeufig backt oder jedenfalls gebacken hat, weil sie Weizen nicht vertraegt und damit den groessten Teil der Brote, die man so kaufen kann.
Das Brot ist total einfach, aufwandsarm und abgesehen von der Gehzeit auch wenig zeitaufwaendig. Ausserdem laesst es sich wunderbar variieren. Ich hatte schon Versionen mit Buchweizen und Hirse, mit getrockneten Tomaten, mit Oregano oder Kraeutern der Provence – je nach Anlass ist es sehr gut anpassbar!

Zutaten (fuer 1 Brot):
500g Mehl
300ml lauwarmes Wasser
1/2 Wuerfel Hefe
2 TL Salz
1 TL Zucker

Zubereitung:
Am Vortag alle Zutaten in eine Schuessel geben und mit Knethaken oder in der Kuechenmaschine zu einem homogenen Teig verarbeiten. Kurz mit den Haenden abkneten und abgedeckt ueber Nacht im Kuehlschrank ruhen lassen.
Am naechsten Tag die Ofen auf 230° (Ober-/Unterhitze) vorheizen und das Brot auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Die Oberflaeche kann man einritzen, es geht aber auch ohne. Irgendwo reisst es eh meistens ein. 15 Minuten backen, dann den Ofen auf 200° runterdrehen und weitere 15 Minuten backen.
Die Grundvariante schmeckt am besten warm mit etwas Butter, ist aber auch kalt noch sehr lecker. Varianten mit Gschmackszutaten am besten abkuehlen lassen.

Guten Appetit wuenscht
Obsti

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s