Koerner-Couscous

koernercouscous

Ich kam eben in die Kueche und es roch nach Essen. Zwar nur nach Spiegelei, aber ich wollte dann auch etwas Vernuenftiges. Couscous gab es schon laenger nicht und kann ich auch fuer meine Mutter nicht kochen, ausserdem geht es schnell: Die Entscheidung war leicht gefaellt. Und weil ich zwar Lust auf Rosinen hatte, aber suesses Couscous nicht so richtig toll finde, hab es diese Variante. Schmeckte, war nur zu viel.

Zutaten (fuer 1–2 Portionen):
150g Instant-Couscous
150ml Gemuesebruehe
1 TL Butter
1 TL rote Currypaste (z. B. „Exotic Thai“ von Sky)
2 EL Rosinen
2 EL Kuerbiskerne
2 EL Sonnenblumenkerne
1 El Crème fraîche

Zubereitung:
Die Gemuesebruehe aufkochen und das Couscous unterheben. Von der Hitze nehmen und drei Minuten ziehen lassen. Dann alle anderen Zutaten dazugeben und das Ganze gruendlich vermischen. Bei niedriger Hitze (z. B. auf der auskuehlenden Elektroherdplatte) weitere drei Minuten quellen lassen.

Guten Appetit wuenscht
Obsti.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s