Kuerbiscurry

kuerbiscurry
Sie ist wieder da, die Kuerbissaison und ich schwelge im knallorangenen Glueck. Das erste Kuerbispueree ist auch schon eingefroren und wird sicher demnaechst verbacken, Ofenkuerbis gab es schon, vorgestern dann dieses Kuerbiscurry. Gab ja auch schon viel zu lange kein Curryrezept mehr. Ich habe vor ein paar Tagen neue Currypaste gemacht, die natuerlich so bald wie moeglich verarbeitet werden musste. Diesmal sind mir die Mengenverhaeltnisse auch besser gelungen. Kuerbis geht ja schliesslich eh immer und zu allem und am liebsten taeglich.
Lecker wars! Fuer drei Personen reichlich, auch komplett ohne Reis, mit Reis bekommt man davon bestimmt sechs Personen satt.

Zutaten (fuer drei Personen, ohne Reis serviert):
1 kleiner Hokkaido-Kuerbis (ca. 750g)
2 rote Paprika
1 kleine Dose Kichererbsen (400g)
1 Dose Kokosmilch (400ml)
1/2 Dose Mais (ca. 100g)
ca. 3 EL Currypaste
Salz
Oel

Zubereitung:
Die Paprika waschen, entkernen und grob wuerfeln. Den Kuerbis waschen und halbieren. Die Kerne entfernen. Dann den Kuerbis in sehr duenne Scheiben schneiden und die noch etwas mundgerechter zerkleinern.
In einer grossen Pfanne etwas Oel erhitzen und Kuerbis und Paprika darin unter viel Ruehren anbraten. Wenn der Kuerbis einigermassen gegart ist, mit der Kokosmilch abloeschen, Mais und Kichererbsen zugeben und mit Currypaste und Salz wuerzen. Noch etwas koecheln lassen, bis das Gemuese komplett gar ist.

Guten Appetit wuenscht
Obsti.

Advertisements

2 Kommentare zu “Kuerbiscurry

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s