Zitronen-Heidesand

zitronenheidesand
Beim Durchstoebern meiner Rezepte stolperte ich letztens ueber ein uraltes Plaetzchenheft aus der Brigitte. Darin sind noch so einige Schaetze versteckt, die ich nachbacken moechte, den Anfang macht aber der Zitronen-Heidesand. Super, vor allem, wenn man die Kekse einige Tage liegen und muerbe werden laesst.

Zutaten (fuer 1-2 Bleche):
250g Butter
2 Bio-Zitronen
250g + 5EL Zucker
400g Mehl
Prise Salz

Zubereitung
Butter schmelzen und etwas abkuehlen lassen. Wahrenddessen die Zitronen waschen, trocken tupfen und die Schale fein abreiben. Etwa 3EL Zitronenschale mit 5EL Zucker mischen und beiseite stellen.
Butter, Zucker und restliche Zitronenschale vermischen. Das Mehl langsam unterheben, dann kurz mit den Haenden glattkneten.
Den Teg zu zwei viereckigen Rollen formen. In dem Zitronenzucker waelzen und dann fest in Frischhaltefolie einige Stunden im Kuehlschrank ruhen lassen. Uebrigen Zitronenzucker aufbewahren.
Den Ofen auf 180° (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Die Teigstangen in ca. 1cm dicke Scheiben schneiden und auf ein Blech legen. Etwa 15 Minuten backen, dann herausnehmen, mit dem restlichen Zitronenzucker bestreuen und vollstaendig erkalten lassen, am besten ueber Nacht.

Guten Appetit wuenscht
Obsti.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s