Pumpkin Bread

pumpkinbread
Ich bin ein grauenhafter Blogger. Asche auf mein Haupt. Ich backe und koche vor mich hin, vergesse staendig die Fotos, amche sie dann von Resten und mitten in der Nacht und dann veroeffentliche ich die Rezepte nichtmal. Wiederum: Asche auf mein Haupt. Ich schiebe es auf den Unistress. Egal. Hier. Lecker. Unglaublich geil. Machen! Und dann kommen noch zwei Kuerbisrezepte. Ich liebe die Kuerbissaison. Sagte ich, oder? Und Pinterest. Das Rezept ist mal wieder von einer mir bisher unbekannten amerikanischen Seite, wenn auch etwas veraendert: allrecipes.com.

Zutaten (fuer eine grosse Kastenform):
Ca. 500ml Kuerbispueree
4 Eier
1 Cup Sonnenblumenoel
3/4 Cup Wasser
3 1/2 Cups Weizenvollkornmehl
2 TL Backpulver
1 1/2 TL Salz
1 TL Zimt
1/2 TL Muskat
50g gehackte Mangeln
Walnuesse, grob gehackt. Bei mir wars ein Rest, eine gute Handvoll.
Weitere Nuesse nach Geschmack

Zubereitung:
Alle Zutaten zu einem gleichmaessigen Teig verruehren und in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform geben. Im vorgeheizten Ofen backen. Backzeit und Temperatur sind so eine Sache Im Originalrezept steht 175° C und 50 Minuten, bei meinem Ober-/Unterhitzeofen war der Kuchen nach 60 Minuten auf 175° noch fluessig innen, so dass ich ihn dann auf 200° hochgedreht habe und den Kuchen mit Alufolie abgedeckt noch etwa 45 Minuten drinnen lassen musste. Ich wuerde also empfehlen, direkt 200° einzustellen und dann einfach immer mal wieder zu testen, wie fluessig der Kuchen noch ist. Wenn er zu dunkel wird, einfach mit Alufolie abdecken.

Guten Appetit wuenscht
Obsti.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s