Schwarztee-Gewuerz-Kuchen

teekuchen
Die letzten Tage waren bei mir mal wieder gepraegt von Sress und mieser Stimmung. Was tut man also,we nn auch dasWetter wenig aufheiternd ist? Richtig, backen. So wirklich gefiel mir aber kein Rezept, das ich sah, also wurde mal wieder improvisiert. Heraus kam ein lockerer, saftiger Kuchen mit leichter Teenote und vielen Gewuerzen. Perfekt fuer Regenwetterherbststimmung, aber genauo gut geeignet, um sich schonmal auf Weihnachten einzustellen.

Zutaten (fuer eine kleine Gugelhupf-Form):
125g Butter
2 Eigelb
100g Honig
25g brauner Zucker
1 TL Zimt, gemahlen
3 TL Schwarztee, lose
1 TL Ingwer, gemahlen
1 Msp. Piment, gemahlen
1 Mps. Nelken, gemahlen
200g Mehl
1/2 Pkg. Backpulver
guter Schuss Milch

Zubereitung:
Den Tee im Moerser mahlen, so dass keine ganzen Blaetter mehr uebrigbleiben. Butter, Eigelb, Honig und Zucker gut vermengen, dann die Gewurze und den tee unterheben. Mit Mehl und Backpulver gruendlich vermischen. An dieser Stelle ist der Teig sehr trocken – das soll so! Mit einem grosszuegigen Schuss Milch zu einem homogenen, klebrigen Teig vermengen. Wer sich mit der Menge unsicher ist, faengt mit wenig Milch an. Der Teig soll klassische Ruehrteigkonsistenz haben.
In eine gefettete kleine Gugelhupfform fuellen. Im vorgeheizten Ofen bei 200° (Ober-/Unterhitze) ca. 35 Minuten backen.
Der Kuchen schmeckt schon warm wunderbar, am besten natuerlich mit Tee.

Guten Appetit wuenscht
Obsti.

Advertisements

2 Kommentare zu “Schwarztee-Gewuerz-Kuchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s