Zitronen-Risotto

zitronenrisotto

Nach dem eben gezeigten Kuchen hatte ich immernoch Hunger, naemlich auf etwas Herzhaftes. Also wurde Sushi zu Rate gezogen, denn der kurze Blick in meine Kueche zeigte, dass mal wieder eigentlich nichts da ist. Eigentlich nichts entpuppte sich aber als ziemlich lecker, auch wenn der Keks es zu zitronig fand, wer also nicht so ein grosser Fan von Zitronen ist wie ich nimmt einfach etwas weniger Saft.

Zutaten (fuer 2 Portionen):
150g Risotto-/Milchreis
1 unbehandelte Zitrone
3 Zehen Knoblauch
Schuss Weisswein
Gemuesebruehe nach Bedarf
2 TL Crème fraîche
Zitronenpfeffer
Olivenoel

Zubereitung:
In einem Topf etwas Olivenoel erhitzen und den Reis darin kurz anbraten, bis er glasig wird. mit dem Weisswein abloeschen und mit 150ml Gemuesebruehe aufgiessen. So lange kochen lassen, bis die gewuenschte Konsistenz erreicht ist, dabei immer wieder in kleinen Schlucken Gemuesebruehe oder Wasser nachgiessen zwischendurch abschmecken, ob noch mehr Bruehe noetig, oder das Risotto bereits genug gesalzen ist. Waehrend das Risotto kocht die Zitrone abreiben und sowohl die Schale als auch den Saft hinzugeben. Die Knoblauchzehen schaelen und durch die Knoblauchpresse druecken, damit sie sich gut verteilen. Mit einer Prise Zitronenpfeffer und ggf. Salz abschmecken.
Zum Servieren mit einem Klacks Crème fraîche und etwas Zitronenpfeffer garnieren.

Guten Appetit wuenscht
Obsti.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s