Stracciatella-Schnitten

stracciatellaschnitten
Gestern stand mal wieder ein Backtag auf dem Programm: Ein Freund hatte Geburtstag und bekam einen wunderbaren Guinness-Kuchen, der abends stilecht im Irish Pub verzehrt wurde, ausserdem habe ich einem Schmied einen Kuchen versprochen, weil er mir recht kurzfristig einen Termin geben konnte. Gesagt, getan. Man wuenschte Kaesekuchen, ich suchte und fand Skinny Chocolate Chip Cheesecake Bars. Super einfach und superlecker, der Teig schmeckte schon ein wenig wie die Paradiescreme mit Stracciatella-Geschmack. Noch zwei Dinge dazu:
1. Ich habe diese Schnitten mit laktosefreiem Quark und Frischkaese gemacht. Mit normalem kann es sein, dass man noch etwas an de Zuckermenge spielen muss. Vielleicht schmeckt es aber auch einfach so ganz wunderbar. Probiert es aus!
2. Die Kekse für den Boden, die Sally nimmt, habe ich in Deutschland noch nicht gesichtet und ich weiss auch nicht so genau, wie sie schmecken. Viele nehmen hier ja Butterkekse als Boden, die kann ich so garnicht ausstehen. Meine Favoriten sind mittlerweile die „Hobbits“ von Brand. Schoen knusprig, nicht aufdrunglich suess, passen einfach zu allem. Die werde ich auch beim naechsten Mal fuer die Himbeer-Mascarpone-Torten nehmen.

Zutaten (fuer sechs Schnitten):
6–8 Hobbits oder andere Kekse
2 EL Kokosoel

175g Frischkaese
235g Magerquark
2 Eiweiss
50g Zucker
16g Mehl
1 El Zitronensaft
2 TL Vanilleextrakt
ca. 80g Schokolade, fein gehackt

Zubereitung:
Den Ofen auf 175° C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
Fuer den Boden die Kekse fein zerbroeseln, das Kokosoel schmelzen und beides miteinander vermengen. In eine mit Alufolie ausgelegte kleine Form geben, andruecken und ca. 8 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und etwas auskuehlen lassen, bei Minusgraden geht das bestens am offenen Fenster.
Wahrenddessen den Frischkaese cremig ruehren, dann Quark, Eiweiss, Zucker und Mehl zugeben. Nochmal gruendlich verruehren, dann Zitronensaft und Vanilleextrakt zugeben und ein drittes Mal ausfuehrlich ruehren. Die gehackte Schokolade unterheben und die Fuellung auf den leicht abgekuehlten Boden geben. Nochmal 25 Minuten backen, droht die Oberseite, braun zu werden, mit Alufolie abdecken.

Die fertigen Schnitten sollten mindestens drei Stundne im Kuehlschrank stehen, laenger ist besser! Kalt geniessen.

Guten Appetit wuenscht
Obsti.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s