Choco Shock Brownies

triplechocbrownies
Kennt ihr das? Ihr seht ein Rezept und es laesst euch nicht mehr in Ruhe, bis ihr es nachbackt? Das ging mir so mit diesen Brownies von Pioneer Woman. Heute morgen konnte ich nicht mehr wiederstehen und habe sie mit dem, was ich gerade so im Haus hatte, nachgebastelt. Ein bisschen musste ich variieren,a ber sie sind verboten lecker geworden.
Nur ein kleiner Tipp am Rande: Legt die Form mit Backpapier aus und erspart euch den Kampf, den ich mir mit den Brownies liefern musste, um die da rauszuholen! Oh, und vergesst das Kakaopulver nicht, wie ich es getan habe. Sie schmecken auch in meiner Variante hervorragend, aber ich vermute, die Konsistenz ist mit Kakaopulver besser. :>

Zutaten (fuer eine Form, ca 20x25cm):
225g Butter
140g Zartbitterkuvertuere oder noch dunklere Schokolade
(30g Kakaopulver)
450g Zucker
1 TL Vanilleextrakt
3 Eier
150g Mehl
100g Schokolade, gehackt

Zubereitung:
Den Ofen auf 175°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
In einem grossen Topf auf mittlerer Hitze und haeufigem Ruehren Butter und 140g dunkle Schokolade schmelzen. (Kakaopulver,) Zucker und Vanilleextrakt einruehren. Etwas abkuehlen lassen, dann einzeln die Eier gruendlich unterheben. Zuletzte das Mehl einruehren, bis es gerade eben gleichmaessig vermengt ist, dann die gehackte Schokolade unterheben.
In eine ca. 20x25cm grosse Form fuellen (entweder gruendlich fetten und mit Mehl/Paniermehl bestaeuben oder mit Backpapier auslegen) und ca. 45–50 Minuten backen. Nach 30 Minuten eventuell mit Alufolie abdecken, damit die Oberseite nicht zu trocken wird.

Guten Appetit wuenscht
Obsti.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s