Knoblauch-Champignons

knobichampignons

In einigen Tagen wollen ein paar Kollegen und ich uns treffen, um gemeinsam gemuetlich zusammenzusitzen und Tapas zu essen. Ausserdem befindet sich die vegetarische Weltreise auf der Tomateninsel gerade in Spanien. Es lag also nahe, ein Rezept schonmal zu testen. Das habe ich heute endlich getan, wenn auch knapp vor dem Ende des Events.
Tapas sind fuer mich spanische Koestlichkeit und gleichzeitg eine wundervolle Sache, wenn man sich nicht entscheiden kann, was man essen moechte, denn man kann ganz viel verschiedenes ausprobieren und ueberfirsst sich am Ende eigentlich fast immer. Immer dabei sind Champignons mit viel Knoblauch.

Zutaten:
500g weisse Champignons
3 Zehen Knoblauch
Olivenoel
Spritzer Zitronensaft
2 EL tiefgekuehlte Petersilie
Salz

Zubereitung:
Die Champignons putzen, dabei den Stiel sehr nahe am Kopf abschneiden, so dass die Pilze auf beiden Seiten glatt liegen koennen. In einer beschichteten Pfanne einen grosszuegigen Schuss Olivenoel erhitzen. Die Knoblauchzehen pressen und kurz im Oel anbraeunen lassen. Dann die Pilze hineingeben und bei niedriger Temperatur unter gelegentlichem Wenden braten, bis sie ihren Saft verlieren. Dann die Hitze nochmal erhoehen, damit das entwichene Wasser verdunstet. Einen Spritzer Zitronensaft ueber die Pilze geben, die Petersilie unterhebn und kurz heiss werden lassen. Leicht salzen.
In einer angewaermten Schuessel noch heiss servieren.

Guten Appetit wuenscht
Obsti.

Dieses Rezept ist mein Beitrag zur „Vegetarischen Weltreise“.

Vegetarische Weltreise - Spanien

Advertisements

2 Kommentare zu “Knoblauch-Champignons

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s