Mohnschnecken

mohnschnecken1
In einer meiner Vorratsdosen wohnt seit geraumer Zeit ein Rest Mohn. Der musste heute endlich mal weg, denn ich hatte total Lust auf Mohnschnecken, aber nicht auf diese triefenden, viel zu suessen Dinger vom Baecker, sondern auf etwas richtig leckeres. Gesagt, getan, gelungen. Dabei habe ich fuer die Fuellung mehrere Rezepte, die ich beim Ueberlegen so gefunden habe, frei Schnauze zusammengeworfen.

Zutaten (fuer 6 Schnecken):
– Teig
50ml Wasser
35ml Milch
20g Butter
ca. 200g Mehl
25g Zucker
1/2 Ei
Prise Salz
1/4 Wuerfel frische Hefe

– Fuellung
150ml Milch
20g Butter
100g ganzer Mohn
10g Hartweizengries
1-2 EL Vanillepuddingpulver
2 EL Zucker

-Guss (optional)
4 EL Puderzucker
Spritzer Zitronensaft
ca. 2 EL Milch

Zubereitung:
Zunaechst den Teig vorbereiten. Dafuer Wasser, Milch und Butter erhitzen bis die Butter schmilzt und dann abkuehlen lassen, bis die Mischung nurnoch lauwarm ist. 150g Mehl, Zucker, Salz, Hefe und Ei vermengen. Fuer das halbe Ei ein ganzes verquirlen und einen teil in dne Teig geben. Den Rest fuer Ruehrei oder Aehnliches aufheben. Mit einem Holzloeffel die Fluessigmischung unter die Mehlmischung heben und so viel Mehl nachgeben, dass ein fester, nicht klebriger Teig entsteht. Diesen mit den Haenden kurz durchkneten und dann einige Minuten ruhen lassen.
In der Zwischenzeit die Fuellung vorbereiten. Dafuer alle Zutaten unter Ruehren kurz aufkochen und eindicken lassen, dann unter gelegentlichem weiteren Ruehren abkuehlen lassen, bis doe Mischung nicht mehr heiss ist, sondern sich problemlos anfassen laesst.
Den Teig zu einem schmalen Rechteck ausrollen oder druecken und die Fuellung darauf verteilen. (Dieses Bild ist uebrigens ein Hinweis darauf, wie winzig meine Kueche ist, die Arbeitsflaeche geht zu beiden Seiten des Teigs noch etwa zehn Zentimeter weiter, das wars.)

mohnschnecken2

Von der kurzen Seite her aufrollen und in sechs Scheiben schneiden. Diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. (Wegen der Winzigkeit meiner Kueche steht das Blech hier sogar auf dem Geschirrabtropfgestell. Woanders war kein Platz.)

mohnschnecken3

An einem warmen Ort ca. eine Stunde gehen lassen. Ich heize dafuer waehrend der Vorbereitung den Ofen auf 50° vor und schalte ihn dann aus.

mohnschnecken4

Nach einer Stunde den Ofen auf 190° (Ober-/Unterhitze) vorheizen (unbedingt das Blech vorher herausnehmen, wenn ihr die Schnecken dort gehen lasst!) und die Schnecken ca. 20 Minuten backen. Wenn sie zu braun werden, mit Alufolie abdecken. Mein Ofen hat auch einen deutlichen Temperaturunterschied zwischen vorn und hinten, so dass ich Bleche nach der Haelfte der Backzeit gewoehnlich einmal umdrehe.

Fuer den Guss Puderzucker mit etwas Zitronensaft und Milch zu einer dickfluessigen Masse verruehren und auf den Schnecken verteilen.

Guten Appetit wuenscht
Obsti.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s