Metbrot

metbrot
Montags muss ich erst um 4 in der Uni sein. Das fuehrt bei mir aber leider immer dazu, dass ich vorher absolut ueberhaupt nichts sinnvolles auf die Reihe bekomme. Vorhin hatte ich aber ohnehin Appetit auf leckeres Brot, ohne welches im Haus zu haben, und ausserdem Langeweile. Entstanden ist das hier. Pur recht langweilig, mit leicht salzigem Belag koestlich!

Zutaten (fuer 1 kleine Kastenform):
350g Mehl
1 EL Kakaopulver
1 TL Natron
1 Msp. Nelken, gemahlen
1/2 TL Kardamom, gemahlen
1 TL Zimt
1/2 TL Anis, gemahlen
1 EL Zucker
1 Tl Salz
2 EL Honig
100ml starker Schwarztee (in meinem Fall: aromatisiert mit Orangenschale, Zimtstuecken, Vanillestuecken, jeder Weihnachtstee sollte geeignet sein)
1/2 TL Essigessenz
ca. 100–150ml Met
3 duenne Scheibchen Butter

Zubereitung:
Den Ofen auf 190° (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Die Form fetten.
Mehl, Kakaopulver, Gewuerze, Salz und Zucker verruehren. Den Honig zugeben und so lange ruehren, bis er sich in kleinen Kluempchen in den trockenen Zutaten verteilt hat. Die Essigessenz in den Tee geben und beides ins Mehl ruehren. Der Teig ist hier noch kruemelig und trocken. Schussweise so viel Met zugeben, dass ein homogener, aber sehr fester Teig entsteht. Diesen in die Form fuellen und mit den Butterscheibchen belegen.
Etwa 35–40 Minuten backen, bis ein Tester sauber aus der Mitte kommt. Bei Bedarf mit Alufolie abdecken, um ein zu starkes Braeunen zu verhindern.
Schmeckt am Besten mit salziger Butter oder Frischkaese!

Guten Appetit wuenscht
Obsti.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Metbrot

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s