Black & White Cookies

blacknwhitecookies
Es gibt Rezepte, an denen kann ich nicht vorbeigehen. Die Black & White Cookies von Averie Cooks gehoerten dazu, die musste ich sofort ausprobieren. Und es hat sich sowas von gelohnt. Koestlich, saftig, schokoladig – ein Genuss. Das schlimmste ist die Zeit, die man abwarten muss, waehrend der Teig kaltsteht.

Zutaten (fuer ca. 20 Black & White Cookies und zusaetzliche 8-8 nur helle Cookies):
-heller Teig
115g Butter
60g Frischkaese
170g brauner Zucker
1 Ei
2 TL Vanilleextrakt
2 TL Speisestaerke, gehaeuft
1 TL Backpulver
350g Schokolade, gehackt

-dunkler Teig
115g Butter
150g Zucker
20g Zuckerruebensirup
1 Ei
2 TL Vanilleextrakt
185g Mehl
55g Kakaopulver
1 TL Speisestaerke
3/4 TL Backpulver

Zubereitung:
Fuer den hellen Teig zunaechst Butter, Frischkaese, Zucker, Vanilleextrakt und Ei verquirlen, dann Mehl, Speisestaerke und Backpulver zugeben und einruehren, zuletzt die Schokolade unterheben. Aus dem Teig ca. 25-28 Kugeln formen (ca. 4cm Durchmesser) und auf einem Teller im Kuehlschrank kaltstellen.
Fuer den dunklen Teig Butter, Zucker, Zuckerruebensirup, Ei und Vanilleextrakt vermengen, dann die restlichen Zutaten unterheben. Der Teig wirkt zunaechst sehr trocken, mit etwas mehr ruehren als ueblich gibt sich das aber. Falls Mehl am Boden der Schuessel zurueckbleibt, den Teig kurz von Hand abkneten. Auch aus diesem Teig Kugeln von ca. 4cm Durchmesser formen, er sollte etwa 20 Stueck ergeben, und diese auf einem Teller kaltstellen.
Beide Teigsorten mindestens zwei Stunden im Kuehlschrank ruhen lassen.
Zum Backzeitpunkt den Ofen auf 190° (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Zwei Bleche mit Backpapier auslegen. Jeweils eine helle und eine dunkle Teigkugel zusammenpressen und etwas flachdruecken. Mit genug Abstand auf die Bleche legen. Die uebrigen einzelnen hellen Kugeln ebenfalls etwas abflachen. Die zweifarbigen Cookies etwa 13-15 Minuten backen, die einfarbigen entweder kuerzer backen oder, wenn euer Ofen ein so starkes Hitzegefaelle aufweist wie meiner, auf das Umdrehen des Bleches nach der halben Backzeit verzichten und die kleineren Kekse auf der etwas kuehleren Seite des Ofens lassen.
Nach dem Backen sind die Kekse sehr weich. Daher solltet ihr sie zunaechst auf dem Blech abkuehlen lassen und erst nach einigen Stunden auf Teller umlagern, um sie im Kuehlschrank vollstaendig erkalten zu lassen – am besten schmecken sie, wenn sie eine Nacht im Kalten verbracht haben!

Guten Appetit wuenscht
Obsti.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s