Spinat-Boerek

spinatboerek
Diesen Monat ist die Vegetarische Weltreise der Tomateninsel in der Tuerkei. Im Maerz war ich ja schon in Spanien dabei, mit meinen Knoblauch-Champignons, fuer die letzte Station in Indien fehlte mir leider die Idee. Diesen Monat bin ich aber wieder dabei, naemlich mit einem Spinatboerek, den ich recht frei an ein Rezept angelehnt habe, das ich in einem kleinen, suessen Kochbuch fand. Wie es heisst oder aus welchem Verlag es ist, weiss ich leider nicht mehr. Zur Tuerkei habe ich ja durch die immerwaehrenden Versuche meines Vaters, Tuerkisch zu lernen, schon einen kleinen Bezug, dort war ich allerdings noch nie, so dass ich nicht genau sagen kann, wie Originalgetreu mein Rezept ist. Lecker ist es aber allemal, vor allem wenn man einen Tag wartet und es kalt isst!

Zutaten (fuer 2-3 Portionen):
500g Blattspinat, tiefgekuehlt (Rechtzeitig rausstellen und auftauen lassen!)
150g Feta
2 grosse, runde Yufka-Teigscheiben (Yufka gibt es in jedem tuerkischen Lebensmittelladen und auch in vielen normalen, deutschen Supermaerkten, dort oft von der Marke Baktat.)
1 Ei
2 EL Olivenoel
50ml Milch
50ml Wasser
Salz, Pfeffer
Butter

Zubereitung:
Den Ofen auf 190° (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
Den aufgetauten Spinat in einem Topf erwaermen, den Feta grob zerbroeckeln und unterruehren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Das Ei mit Milch, Wasser und Olivenoel verquirlen.
Eine ca. 20x25cm grosse Form gruendlich mit Butter fetten. Die Teigblaetter halbieren. Eines in die Form legen und einen grossen Ueberhang lassen. Mit einem Teil der Eimischung bestreichen. Ein weiteres Teigblatt darauflegen, wieder mit etwas Eimischung bestreichen und so fortfahren, bis alle vier Teigblatthaelften in der Form liegen. Die Fuellung hineingeben und die Raender von zwei Teigblaetter darueberfalten. Mit etwas Eimischung bestreichen, dann komplett zufalten und den Rest der Eimischung darauf verteilen.
Etwa 20-30 Minuten backen, bis die obere Teigschicht knusprig wird. Aus dem Ofen nehmen und mindestens 20 Minuten warten, dann den Boerek auf einen Teller rutschen lassen und zum Servieren mit einem scharfen Messer in 6 Teile schneiden.
Noch besser schmeckten mir die vollstaendig erkalteten Reste am naechsten Tag!

Guten Appetit wuenscht
Obsti.

Dieses Rezept ist mein Beitrag zur Vegetarischen Weltreise im Mai.
Vegetarische Weltreise - Türkei

Advertisements

Ein Kommentar zu “Spinat-Boerek

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s