Vietnamesische Frühlingsrollen

viet_fruehlingsrollen
Es wird malwieder Zeit für etwas herzhaftes in diesem Blog! Obsti ist ja immer nur am Backen, also bleiben die Hauptgerichte wohl an mir hängen.
Für dieses Rezept habe ich malwieder Tumblr zu danken, denn einer der vielen food-porn-blogs denen ich folge, hat mir letztens die Inspiration für dieses Essen geliefert. Ich hatte nämlich wieder Lust auf Frühlingsrollen, aber keine Lust darauf, irgendwas in meiner Wohnung zu frittieren. Da kam mir die Vietnamesische Version sehr gelegen. Außerdem passen sie sehr gut zu dem warmen Sommerwetter im Moment, wie ich finde.

Zutaten (~10 Stück, für 2 Personen als Hauptgericht):

1 Möhre, grob geraspelt
ca. 5 cm Gurke, in Stifte geschnitten
gut 1 handvoll Blattspinat, gekocht (oder TK) und gut ausgedrückt
1 Stück Mango, in Stifte geschnitten
1 handvoll Glasnudeln (Achtung beim Portionieren! Widerstehen Scheren und Messern, lassen sich aber halbwegs brechen. Oder alternativ schon gekocht portionieren)
1-2 Frühlingszwiebel, der Länge nach halbiert, auf Länge der Gurke
100g Lachssteak, in Streifen geschnitten
150g Scampi, halbiert (ich nehm immer die Crevetten von Aldi)
~10 Blatt Reispapier
Petersilie und/oder Koriander, grob gehackt
(Sweet) Chilisauce

Die Zubereitung ist denkbar einfach. Das ganze Obst und Gemüse wird in Stifte geschnitten oder geraspelt. Am praktischsten ist es, wenn ihr euch das fertige Gemüse auf einen Teller legt, damit ihr später zum Rollen alles beisammen habt. Die Glasnudeln nach Packungsanweisung zubereiten und mit etwas Sojasauce würzen.
Dann könnt ihr anfangen zu rollen. Dazu nehmt ihr ein Reispapierblatt und legt es in einen flachen Teller/Schale mit etwas Wasser. Nach einiger Zeit wendet ihr das Blatt und nehmt es raus, sobald es weich genug zum Verarbeiten ist. Dann wird es noch von beiden Seiten mit Küchenpapier trocken getupft und ist fertig zum befüllen. Legt dazu diagonal in die Mitte jeweils 1 Streifen Gurke, Mango, Frühlingszwiebel, etc. darauf, und ein bis zwei Streifen Lachs und/oder zwei bis drei Stücke Scampi (wir haben unsere Fühlingsrollen etwa zur Hälfte mit Scampi und zur anderen Hälfte mit Lachs gefüllt. Einige wenige Rollen haben auch beides). Wenn ihr von allem Obst/Gemüse etwas drauf habt, kommen noch ein paar Glasnudeln dazu, dann kommen noch die Kräuter und ein Spritzer Chilisauce rauf, bevor ihr das Ganze zusammenrollt.

Gerollt werden diese Frühlingsrollen wie die ganz „normalen“, hier findet ihr die Fotoanleitung dazu.
Den Schritt mit dem Füllen und Rollen wiederholt ihr, bis ihr keine Füllung mehr habt. Und dann seid ihr auch schon fertig. Denn diese Frühlingsrollen werden, wie das Bild erahnen lässt, nicht gebacken oder frittiert. Sie werden einfach roh genossen. Dazu könnt ihr sie einfach in die Hand nehmen und noch in etwas Sojasauce dippen, oder auch in mehr Chilisauce, wenn ihr es feurig mögt.

Die Rollen lassen sich natürlich nach Belieben abändern. Wenn ihr etwas nicht mögt – lasst ihr es weg. Wenn ihr irgendwas schmerzlich vermisst – packt ihr es noch mit rein. Bei mir wurde auch keine Rolle wie die andere, ich hab nämlich immer was anderes vergessen beim zusammenbauen :)

Dann wünsche ich euch wie immer viel Spaß beim Nachmachen und guten Appetit!
Sushi

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s