Earl-Grey-Shortbread

earlgreyshortbread
Obstis lustige Shortbread-Wochen kommen wieder, weil Sushi so wenig Zeit hat, dass sie nicht zum Bloggen kommt. Aber keine Angst, sie ist nicht fuer immer weg.
Nachdem ich vor einiger Zeit immer wieder erzaehlt habe, wie gut Shortbread zu Earl Grey passt, bin ich diesmal noch einen Schritt weiter gegangen und habe den Tee direkt in den Teig getan. Wie immer superlecker, dazu trinken kann man den Tee natuerlich auch.

Zutaten (fuer 1 Blech):
115g Butter
50g Zucker
155g Mehl
2 Teebeutel Earl Grey (oder 2–3 TL loser Tee im Moerser feiner gemahlen)

Zubereitung:
Den Ofen auf 160° (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Ein Blech mit Backpapier auslegen.
Butter, Zucker, Mehl und den Tee mit einem Teigschneider oder zwei Messern grob vermengen, dann von Hand zu einem gleichmaessigen Teig verkneten. Den Teig zwischen zwei Lagen Backpapier ca. 1cm dick ausrollen. Ungleichmaessige Kanten abschneiden und an anderen Stellen wieder anbauen, so dass ein gleichmaessige Rechteck entsteht. Dieses in kleine Rechtecke schneiden und sie mit etwas Abstand zueinander auf dem Blech platzieren. Fuer ein authentisches Aussehen und gleichmaessigere Hitzeverteilung die Kekse mit einer gabel mehrfach einstechen.
Etwa 10 Minuten backen, so dass die Kekse nur ganz leicht zerlaufen. Gut auskuehlen lassen, dann die Kekse in eine gut schliessende Dose umlagern.

Guten Appetit wuenscht
Obsti.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s