Schokomuffins

schokomuffins
Ein schlichtes Grundrezept fuer einfache, klassische Schooladenmuffins fehlt hier noch. Als ich vor kurzem fuer eine groessere Gruppe mit mindestens einer umfangreich allergischen Person gebacken habe, war die Zeit gekommen, das zu aendern.
Der Keks fand die Muffins nicht schokoladig genug, ich mochte sie sehr. Spielt aber gern etwas am Kakaogehalt herum! Ich habe Zartbitterschokolade gehackt, aber auch hier bleibt es natuerlich eurem Geschmack ueberlassen. Weisse Schokolade sieht bestimmt super aus.

Zutaten (fuer 12 Muffins):
125g Butter, zimmerwarm
125g Zucker
2 Eier
1/2 Pckg. (=7g) Backpulver
1/2 TL Natron
220g Mehl
30g Kakaopulver
Milch
200g Schokolade, grob gehackt

Zubereitung:
Den Ofen auf 200°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Ein Muffinblech mit Papierfoermchen auslegen.
Butter und Zucker schaumig schlagen, dann die Eier zugeben und gruendlich vermengen. Backpulver, Natron, Mehl und Kakaopulver zugeben und so viel Milch zugeben, dass ein glatter, dickfluessiger Teig entsteht. Hier so wenig wie moeglich ruehren, damit der Teig nicht zu fest wird. Die gehackte Schokolade unterheben und den Teig auf die Papierfoermchen verteilen.
Etwa 20 Minuten backen, bis ein Zahnstocher sauber (bzw. nur mit geschmolzener Schokolade bedeckt) aus der Mitte herauskommt. Ggf. nach der Haelfte der Backzeit das Blech einmal drehen.
Die Muffins schmecken am besten, wenn sie ueber Nacht auskuehlen durften, damit die Schokolade wieder fest wird. Danach in einer Dose lagern.

Guten Appetit wuenscht
Obsti.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s