New York Cheesecake

NY_cheesecake

Hallihallo,

ich muss zugeben, diesen unglaublich leckeren Kuchen habe ich nicht selbst gemacht. Den hat mein Freund für uns gebacken. An dieser Stelle noch einmal vielen Dank :) Das Rezept möchte ich dennoch nicht vorenthalten. Zumal sich mein Freund auch immer freut, wenn er zu diesem Blog etwas beitragen kann.
Ich will auch nicht viel mehr Worte verlieren, auf zum Rezept!

Zutaten (für eine Springform, 28cm):
– Für den Boden
250g Haferkekse (Hobbits!)
100g geschmolzene Butter
30g brauner Zucker

– Für die Käsemasse
800g Frischkäse
100g Saure Sahne
200g weißer Zucker
Schale von einer halben Zitrone
1 Vanilleschote
3 Eier

Für den Boden:
Die Kekse in einem Gefrierbeutel oder mit einem Mixer/Pürierstab fein zerbröseln. Mit der geschmolzenen Butter und dem braunen Zucker mischen und auf dem Boden einer gut gefetteten Springform festdrücken.

Für die Masse:
Den Backofen auf 170°C vorheizen. In einer großen Schüssel zunächst den Frischkäse mit der sauren Sahne verrühren. In einer seperaten Schüssel die Eier aufschlagen. Mit dem Mark der Vanilleschote, der Zitronenschale und dem Zucker verrühren. Dann die Eimasse zum Frischkäse geben und vorsichtig mit einem Löffel verrühren, sodass sich nicht zu viele Blasen bilden. Das ergibt einen relativ festen Kuchen. Wer es etwas luftiger mag kann auch mit dem Mixer arbeiten und die Masse fluffig schlagen.
Die Masse auf den Boden geben. Die Springform gut und Alufolie einschlagen und auf ein mit Wasser gefülltes Blech stellen. Das soll verhindern, dass der Kuchen reißt. Bei 170°C circa eine Stunde lang backen.
Nach dem Backen noch eine Stunde im Ofen mit leicht geöffneter Klappe auskühlen lassen. Dann darf der Kuchen in den Kühlschrank wandern, bis er vollkommen erkaltet ist (mind. 3-4 Stunden).

Update: Wer es etwas leichter haben möchte, ersetzt etwas Frischkäse 1:1 mit Quark. Wir haben 250g mit Quark ersetzt. Man schmeckte keinen großen Unterschied, aber nicht ganz so mächtig.

Dazu passt gut eine leichte Himbeersauce (Himbeeren mit etwas Zucker aufkochen, pürieren und durch ein Sieb passieren) oder etwas ähnlich fruchtiges.

Viel Spaß beim selber backen (oder bebacken lassen)!
Liebe Grüße
Sushi

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s