Ungedeckte Engardiner Nusstorte

engardinernusstorte
Vor Kurzem waren zwei unserer treusten Hausschweine zu Besuch und wollten natuerlich angemessen versorgt werden. Der Keks schlug eine Engardiner Nusstorte vor, fuer die er auch prompt bei Dr. Oetker ein Rezept fand. Wir wollten aber lieber eine huebsche, offene Torte. Die Umwandlung hat funktioniert, die Torte war koestlich (nicht zuletzt Dank der Walnuesse aus dem garten der Eltern des Keks) und alle waren gluecklich. Der Keks ist damit jetzt nicht mehr nur offizieller Cremesuppenmeister in unserem Haushalt, sondern auch der Karamellkoenig, das hat er naemlich gekocht. Schreckt also nicht vor dem etwas umfangreicheren Rezept zurueck, es lohnt sich!

Zutaten (fur eine 26cm-Springform):
– Teig
275g Mehl
1 TL Backpulver
100g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Pr. Salz
1 Ei (Größe M)
150g Butter, Zimmertemperatur
– Füllung
250g Walnüsse
225g Zucker
2–3 EL Wasser
200g Schlagsahne
1 1/2 EL Honig

Zubereitung:
Alle Teigzutaten mit einem Teigschneider oder zwei Messern vermengen, bis die Butter in kleine Stueckchen zerteilt ist, dann von Hand zu einem glatten Teig kneten. In Frischhaltefolie gewickelt mindestens 30 Minuten kaltstellen.
Etwa zwei Drittel des Teigs verwenden, um Boden und Rand der Torte zu bedecken. Dazu am besten den Teig auf einem Backpapier ausrollen, dann den geschlossenen Rand der Springform daraufdruecken; der Teig sollte hier auf allen Seiten einige Zentimeter ueberstehen. Entlang des Abdrucks ausschneiden, den Boden der Springform unter die Teigplatte schieben und den Rand aufsetzen und schliessen. Mit dem abgeschnittenen Teil des ausgerollten Teigs den Rand der Springform innen einige Zentimeter hoch bedecken. Den restlichen Teig ausrollen und die gewuenschten Formen zur Dekoration ausstechen, bei uns waren dies Sterne. Mit Teig ausgekleidete Springform und ausgestochene Deko kalt lagern.
Den Ofen auf 200° (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Die Walnuesse grob hacken. Den Zucker mit etwas Wasser in eine Pfanne geben und bei hoher Temperatur unter seltenem Ruehren schmelzen lassen. Wenn der Zucker beginnt, fluessig zu werden, vermehrt ruehren. Sobald er ganz geschmolzen ist, die Nuesse unterruehren und vorsichtig die Sahne zugeben. Es kann hier passieren, dass die Masse hierbei klumpt, unter Ruehren bei weiterhin hoher Temperatur wird sie aber wieder fluessig. Zuletzt den Honig unterruehren.
Die Masse in die vorbereitete Springform geben und mit der ausgestochenen Dekoration belegen. Etwa 20–25 Minuten backen, dabei ggf. die Form einmal umdrehen. Ab einer Zeit von 15 Minuten haeufig nachsehen, ob der Teig nicht zu dunkel wird.
Die Torte schmeckt hervorragend, wenn sie ueber Nacht abkuehlen und durchziehen darf, eignet sich also sehr gut zum Vorbereiten.

Guten Appetit wuenschen
Obsti und der Keks.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s