Peanut Butter Cup Cookies

peanutbuttercupcookies
Der Keks war kurz vor Weihnachten in den USA und hat fuer mich eingekauft. Reese’s Mini Peanut Butter Cups sollte man aber auch in Deutschland gelegentlich bekommen, deshalb moechte ich euch dieses Rezept nicht vorenthalten. Kekse im Minimuffinblech gebacken und, solange sie noch warm sind, um einen Peanut Butter Cup ergaenzt klingt doch klasse, oder? Ist es auch, macht nur sehr satt. Gefunden habe ich das Rezept bei The girl who ate everything, so aehnlich steht es aber auch auf der Verpackung von Reese’s, halbiert und leicht angepasst habe ich es ohnehin. Schnell, einfach, erdnussig lecker.

Zutaten (fuer ca. 20 Stueck):
55g Butter
100g Zucker (wer mag ersetzt ca. 5g davon durch Zuckerruebensirup)
65g Erdnussbutter
1 kl. Ei
1/2 TL Vanilleextrakt
110g Mehl
Prise Salz
1/2 TL Backpulver
ca. 20 Reese’s Mini Peanut Butter Cups

Zubereitung:
Den Ofen auf 190° (ober-/Unterhitze) vorheizen. Ein Minimuffinblech mit 24 Mulden fetten.
Butter, Zucker, Erdnussbutter, Ei und Vanilleextrakt gruendlich verruehren. Mehl, Salz und Backpulver zugeben und unterheben. Den Teig mit einem Eisportionierer oder Loeffel auf die Mulden des Minimuffinsblechs verteilen. Diese sollten dabei zu etwa drei Vierteln gefuellt sein.
Etwa 8 Minuten backen, dabei ggf. nach der Haelfte der Zeit das Blech einmal wenden. Waehrenddessen so viele Mini Peanut Butter Cups auswickeln, wie Mulden gefuellt wurden. Direkt nach dem Backen in jeden Keks einen Peanut Butter Cups druecken. Gut abkuehlen lassen.

Guten Appetit wuenscht
Obsti.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s