Einfaches Dinkel-Weissbrot

sandwichbread
Ich erzaehlte ja schon beim Guinness-Hefebrot, dass ich mir mal wieder vermehrt den einfachen Broten widme. Das ganze hat auch einen Grund: Letztes Jahr luden meine Eltern mich und den Keks in ein Café zu einem klassischen englischen Afternoon-Tea ein. Wir waren alle begeistert, meine Mutter konnte aber kaum etwas essen, weil sie keinen Weizen vertraegt. Also schenkten wir ihr zum Geburtstag einen Gutschein fuer eine Teaparty, bei der wir alles selbst aus Dinkelmehl backen werden. Auf der Suche nach einem unkomplizierten Brot, dass wir fuer die Sandwiches verwenden koennen, wurde ich fuendig bei Roxana’s Homebaking. Ein einfaches Weissbrot ohne Schnickschnack und Aufwand, als Gurkensandwich extrem lecker. Tolles Grundrezept also! minimale Anpassungen habe ich allerdings vorgenommen. Natuerlich koennt ihr auch einfach Weizenmehl verwenden.
Bei den Fluessigkeiten bin ich bei den Cup-Angaben geblieben, 1 Cup entspricht knapp 240ml.

Zutaten (fuer 1 Brot aus einer kurzen Kastenform):
1/2 Cup lauwarmes Wasser
1 TL Zucker
1/3 Wuerfel Hefe
360g Dinkelmehl
1 TL Salz
1,5 TL Zucker
1 Ei
56g Butter
1/4 Cup Wasser
evtl noch etwas mehr Mehl

Zubereitung:
Im lauwarmen Wasser 1 TL Zucker und die Hefe aufloesen und einige Minuten stehen lassen. Waehrenddessen die Butter schmelzen.
Mehl, 1 TL Salz und 1,5 TL Zucker in einer grossen Schuessel verruehren. Das Ei und die geschmozlene Butter unterheben, zuletzt die Hefemischung und das zusaetzliche Wasser zugeben und mit einem Holzloeffel verruehren. Wenn der Teig zu klebrig wird, noch ein wenig Mehl ergaenzen. Kurz von Hand den Teig glattkneten, dann die Schuessel abdecken und ihn bei Zimemrtemperatur etwa eine Stunde gehen lassen.
Eine Kastenform fetten und mit Mehl oder Gries ausstreuen. Nach der Ruhezeit den Teig zusammenschlagen, zu einem Laib formen und weitere 30 minuten bei Raumtemperatur gehen lassen.
Den Ofen auf 190° (Ober-/Unterhitze) vorheizen und das Brot 30 Minuten backen, am Besten steht es quer im Ofen und wird nach der Haelfter der Zeit einmal gedreht, um gleichmaessig zu garen. Sofort warm, aber auch abgekuehlt mit jeglichem Belag ein Genuss!

Guten Appetit wuenscht
Obsti.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s