Marmor-Brownies

marmorbrownies
Obsti meldet sich aus dem Urlaub zurueck! Wie der Hintergrund des Bildes ahnen laesst, waren wir in Neuseeland und erholen uns noch immer von der ueberwaltigenden Natur dieses Landes. Wunderschoen, aber der Flug ist wirklich extrem lang.
Nach Wochen in wechselnden, immer eher schlecht ausgestatteten Hostelkuechen bin ich froh, wieder in meiner eigenen zu sein. Gekocht wurde schon einiges, das erste Backwerk waren diese Brownies. Oder sind es eher Marmor-Blondies? Sucht euch den Namen aus, der leckerer klingt, schmecken wird das Ergebnis auf jeden Fall! grundlage sind die Brownie- und Blondierezepte, ich ich schon oft verwendet habe, beide stammen urspruenglich, wie so vieles, von Sally, einiges habe ich aber angepasst.

Zutaten (fuer 16 Brownies):
– Blondie-Teig
85g Butter
145 Zucker
5g Zuckerruebensirup
1 gr. Ei
Prise Salz
1 TL Vanilleextrakt
145 Mehl
90g weisse Schokolade, gehackt
– Brownie-Teig
57g Butter
110g Zartbitterschokolade
Prise Salz
75g weisser Zucker
25g brauner Zucker
5g Zuckerruebensirup
1/2 TL Vanilleextrakt
2 kl. Eier
40g Mehl
8g Kakaopulver
90g Zartbitterschokolade, gehackt

Zubereitung:
Eine etwa 20x25cm grosse Form mit Backpapier auslegen und beiseite stellen. Jeweils die Schokolade fuer beide Teige hacken.
Zunaechst wird der Blondie-Teig vorbereitet. Dafuer Butter, Zucker und Sirup cremig ruehren, dann Ei, Salz und Vanilleextrakt zugeben und gruendlich vermengen. Zuletzt Mehl und gehackte weisse Schokolde zugeben und solange ruehren, bis gerade ein fester Teig entsteht. Diesen in Klumpen in die Form geben und etwas plattdruecken. Es duerfen gern einige Luecken zwischen den Klecksen sein.
Den Ofen nun auf 175° (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Fuer den Brownie-Teig Butter und Schokolade vorsichtig in einem Topf schmelzen. Waehrenddessen beide Zuckersorten, Sirup, Salz und Vanilleextrakt in einer Schuessel geben. Die Schokoladenmasse unterheben. Beide Eier zugeben und gruendlich schaumig ruehren. Zuletzt Mehl, Kakaopulver und gehackte Zartbitterschokolade zugeben und gerade zu einem glatten Teig vermengen. Die Brownie-Masse ebenfalls in die Form giessen, so dass der Blondie-Teig bedeckt wird. Etwas glattstreichen, dann 35 Minuten backen, dabei nach 20 Minuten einmal umdrehen.
Mindestens zwei Stunden auskuehlen lassen, sonst ist die Schokolade zu fluessig zum schneiden.

Guten Appetit wuenscht
Obsti.

Advertisements

2 Kommentare zu “Marmor-Brownies

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s