Johannisbeer-Crumble

johannisbeercrumble
Jedes Jahr wieder verkommen die wundervollen, weissen Johannisbeeren im Garten meiner Eltern an den Straeuchern, dieses Jahr war es zum Glueck anders. Meine Mutter hat geerntet, gewaschen und entstielt, um dann festzustellen, dass sie viel zu viele Beeren hatte. Also kamen sie zu mir. Pur im Obstsalat waren sie allerdings viel zu sauer, also bat ich Sushi um ein Rezept und erhielt eines fuer einen Streuselkuchen, dass ich spontan nach meinen Vorraeten abwandelte – mit knusprig-suessen Mandelstreuseln waren die fiesen Beeren ein Genuss, wenn sie auch voellig unspektakulaer daherkommen, so Ton in Ton. Meine kollegen, hungrig vom Aufraeumen des Bueros, haben sich jedenfalls sehr ueber das Crumble gefreut.

Weil es so gut passt, mache ich mit diesem Rezept beim „BeerenStark“-Event bei Ina is(s)t mit, wo sich auf Facebook schon jede Menge kleine Vorschaubilder von allerlei Koestlichkeiten angesammelt haben.

Genug geredet, jetzt kommt das Rezept!

Zutaten (fuer 1 Tarte-Form):
500g Johannisbeeren, entstielt und gewaschen (nach dem Entstielen gewogen, bei mir nur weisse, toll sieht sicher eine Mischung aus weiss, rot und schwarz aus!)
65g gemahlene Mandeln
40g Cashews, gehackt
100g Butter
100g Zucker
1/2 TL gemahlene Vanilleschote (aus der Muehle)
40g Dinkelvollkornmehl
80g Dinkelmehl

Zubereitung:
Den Ofen auf 200° (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Die Johannisbeeren in die Form geben und gleichmaessig verteilen. Alle weiteren zutaten in eine Schuessel geben und von Hand verkneten, bis ein gleichmaessiger Teig entsteht. Ueber die Beeren in die Form kruemeln und leicht andruecken.
Etwa 20 Minuten backen und dabei ggf. einmal umdrehen, bis die Streusel gleichmaessig gebraeunt sind. Am besten warm servieren!

Guten Appetit wuenscht
Obsti.

Advertisements

2 Kommentare zu “Johannisbeer-Crumble

  1. Ich habe dieses Jahr zum ersten Mal Crumble gemacht und bin sooo begeistert! Bei mir gab es Rhabarber, aber mit Johannisbeeren stelle ich mir das Ganze auch saulecker vor!
    Danke für das Rezept :)

  2. Liebe Obsti,

    Himbeeren im Wald habe ich noch nie entdeckt – klingt gut! Ich habe mich dieses Jahr auch noch nicht großartig auf Brombeerjagd begeben aber das kommt hoffentlich noch! Dein Crumble sieht jedenfalls echt lecker aus und ich freue mich, dass es das erste Rezept mit weißen Johannisberen ist.
    Lieben Gruß

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s