Mini Victoria Sponge Cakes

minivictoriasponge
Die letzte Woche ging unter im Lernstress, jetzt mag ich es kaum glauben, aber ich bin tatsaechlich fertig. Mit dem Studium. Wie konnte das so schnell passieren?
Vor ein paar Wochen hatten wir besuch, der mich aufforderte „the most English thing you can think of“ zu backen – ein Teil des Besuchs ist schließlich Engländer. gesagt, getan, hier gibt es Victoria Sponge Cakes! Fuer einfacheren Transport allerdings in der Miniversion. Das Rezept stammt aber leider nicht von mir, sondern von von The Daring Gourmet. Weniger lecker wird es dadurch nicht. Haut rein, mit der ganzen Buttercreme, aber manchmal muessen kleine Suenden ja sein, oder?
Die Butter muss fuer diese Kuechlein wirklich schoen weich sein, damit sie locker-fluffig werden.

Zutaten (fuer 12 Stueck):
– Teig
170g Butter, Raumtemperatur
180g Rohrzucker
1 TL Vanilleextrakt
3 gr. Eier
125g Mehl, gesiebt
2 TL Backpulver
Prise Salz
– Buttercreme
115g Butter, Raumtemperatur
170g Puderzucker
Milch nach Bedarf
– Himbeermarmelade
175g gefrorene Himbeeren
90g Gelierzucker 2:1
2 EL Wasser
1 Msp. Kardamom

Zubereitung:
Ein Muffinblech gruendlich fetten. Den Ofen auf 175° (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
Butter und Zucker fuer den Teig mehrere Minuten lang cremig schlagen. Vanilleextrakt zugeben, dann die Eier einzeln hinzufuegen udn jeweils gruendlich schlagen. Der Teig soll sehr locker und luftig sein. Mehl, Backpulver und Salz zugeben und unterheben, damit so kurz wie moeglich ruehren, so dass alles gerade vermengt ist. Den Teig auf die Muffinmulden verteilen und etwa 15–20 Minuten backen, bis ein Teigtester sauber aus der Mitte kommt, dabei ggf. das Blech einmal umdrehen und gegen Ende der Backzeit statt in der Mitte im unteren Ofendrittel backen. Die Kuechlein erst zehn Minuten im Blech, dann auf einem Gitter vollstaendig erkalten lassen.
Waehrenddessen die Marmelade kochen. Dafuer alle Zutaten in einen Topf geben und sprudelnd unter gelegentlichem Ruehren mehrere Minuten kochen lassen. Wenn die Masse andickt, einen Geliertest machen: Ein Klecks Marmelade sollte am Rand einer kalten Schuessel sofort fest werden.Wenn das gelingt, die Marmelade aus dem Topf in eine Schuessel fuellen und im Kuehlschrank vollstaendig erkalten lassen. Gruendlich durchruehren, um eine gleichmaessige Konsistenz zu erhalten.
Wenn Kuechlein und Marmelade kalt sind, die Buttercreme herstellen. Dafuer Butter und Puderzucker verquirlen und solange vorsichtig und teeloeffelweise Milch hinzufuegen, bis die Konsistenz geeignet scheint. Sie sollte leicht streichbar, aber stabil sein, dafuer brauchte ich etwa 3 TL Milch.

Die Kuechlein horizontal halbieren, auf der unteren Haelfte mit einem Spritzbeutel oder einem Messer die Buttercreme verteilen, dann einen grosszuegigen Klecks Marmelade daraufgeben und den Deckel aufsetzen. Nach Wunsch mit Puderzucker bestaeuben.

Guten Appetit wuenscht
Obsti.

Advertisements

2 Kommentare zu “Mini Victoria Sponge Cakes

  1. Die sehen super aus!!
    Wenn du Lust und natürlich auch Zeit hast würde ich mich sehr darüber freuen, wenn du bei mir vorbei schaust! :)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s