Muerbe Dattelbaellchen

muerbedattelbaellchen
Als Sushi gerade hier war, haben wir vor allem testgebacken – die Ergebnisse gibt es hoffentlich bald zu bestaunen, wenn ich den Test wiederhole. Waehrend sie aber an ihren Unisachen sass, buk ich noch etwas anderes, naemlich diese kleinen, einfachen, aber koestlichen Dattelbaellchen. Dieses Rezept stand schon seit langer Zeit auf meiner Wunschliste und endlich kam ich dazu, es nachzubacken, wenn auch leicht abgewandelt. Koestlich – und so einfach!

Zutaten (fuer 9 Stueck):
ca. 250g getrocknete Datteln, ohne Stein
55g Butter
85g Mehl
1 TL Milch
1/2 TL Kardamom
1/4 TL Mandelextrakt oder einige Tropfen Mandelaroma

Zubereitung:
Den Ofen auf 175° (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Ein Blech mit Backpapier belegen.
Die Datteln grob hacken und kraeftig durchkneten, bis sie eine kompakte Masse bilden. Daraus neun etwa walnussgrosse Baellchen formen. Alle Teigzutaten mit den Haenden oder einem Teigschneider vermengen, bis ein glatter Muerbeteig entsteht. Diesen ebenfalls in neun gleichgrosse Stuecken teilen. Daraus kleine Platten formen und diese lueckenlos um die Dattelbaellchen wickeln. Die Baelle mit Abstand zueinander auf das Blech setzen und etwa 15–20 Minuten backen. Die unterseite sollte leicht gebraeunt, die Oberseite jedoch noch hell sein.
Auf einem Gitter vollstaendig auskuehlen lassen.

Guten Appetit wuenscht
Obsti.

Advertisements

9 Kommentare zu “Muerbe Dattelbaellchen

      • Das klingt schon besser :-)
        Die Kügelchen sind vermutlich ohnehin ziemlich sättigend.
        Och Menno! Ich brauch mehr Zeit und ne Profi-Küche!

      • Zeit waere nicht schlecht manchmal, ja. Aber wozu eine Profikueche? Ich habe auch nur vollgestopfte sechs Quadratmeter, in denen man zu zweit nicht mehr zutreten kann. Alles eine Frage der Organisation!

      • Ich brauch bei solchen Aktionen immer viel Platz, weil es mit der Organisation besser sein könnte :-) Irgendwas ist immer im Weg, manchmal auch ich selber.

  1. 😋hört sich lecker an. 😋
    Ich bin derzeit auf der Suche nach Backrezepten ohne Zucker. Ist das Mundegefühlt beimDatteln sehr grießelig, falls ja, wäre eine Alternative nicht schlecht…..
    LG, Ute – Maschentraeumereien

    • Auch wenn ich mir nicht ganz sicher bin, was du mir griesselig meinst, die Datteln formen durch das Kneten und Backen eine weiche, ziemlich homogene Masse. Wenn doch noch etwas stoert, koenntest du versuchen, vor dem Verkneten die harten Schalenteile abzuzupfen.

      • 👍 da hast Du intuitiv richtig vermutet. Ich meine mit grießelig, ein “ kerniges “ Mundegefühl. Prima, dann werde ich Dein Rezept mal ausprobieren 😋
        LG, Ute – Maschentraeumereien

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s